Jahreshauptversammlung 2017

 

Am Freitag, den 28.04 fand die Jahreshauptversammlung 2017 im Sportheim statt.  37 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil. 1. Vorsitzender Günther Uhrle eröffnete die Versammlung und blickte in seinem Bericht auf das vergangene Jahr mit diversen Festen und dem neuen Sportheimpächter Pietro Dragone zurück. Er bat die Anwesenden den Pächter durch Besuche im Sportheim zu unterstützen. Danach legte Wolfgang Weiland den ausführlichen Kassenbericht vor. Der Kasse wurde danach von der Revision, vorgetragen durch Ehrenvorstand Heinrich Assum, eine vorbildliche Führung attestiert und die beantragte Entlastung der Vorstandschaft erfolgte ohne Gegenstimme. Über die Vorlage des Sanierungskonzeptzes für die Sanierung der Duschen und der sanitären Anlagen im Tennis- und Gymnastiktrakt in Höhe von 26500,- Euro wurde kurz diskutiert, ehe auch dieser Punkte einstimmig abgesegnet wurde. Auch über den von der Vorstandschaft über eine Beitragserhöhung wurde diskutiert und schließlich der gestellte Antrag noch verfeinert. Die neuen Beiträge lauten nun : Erwachsene (6,- pro Monat) = 72,- Euro. Rentner (5,- Euro pro Monat)= 60,- Euro. Jugendliche und Studenten (4,- Euro pro Monat)=48,- Euro. Kinder (3,- Euro pro Monat) = 36,- Euro. Passive 25,- Euro. Es folgten nun die Berichte der Abteilungsleiter Tennis (Heike Winterhalder), Fußball (Manuel Maier), Aktive Herren (Udo Dornberger) sowie Gymnastik (Günther Uhrle). Nun konnten die Jubilare geehrt werden. Bruni Maly (40 Jahre), Ingeborg Schmidt und Jutta Dornberger (25 Jahre) wurden für ihre langjährige Treue zum Verein gewürdigt. Beim abschließenden Punkt Wünsche, Anträge und Verschiedenes drehte es sich hauptsächlich um die Halle, wo ein rutschiger Boden seit der Vermietung an eine Teakwondo- Schule für Ärger sorgt. Die Vorstandschaft sagte hier zu, schnelle Abhilfe zu schaffen. Nach etwa 90 Minuten wurde die Versammlung dann beendet.